Ihr Nutzen – unsere Kompetenz

Gleichzeitige Bearbeitung von zwei oder mehr Bohrungen in einem Arbeitshub
(Bearbeitung = Bohren, Senken, Gewindeschneiden, Reiben, …)
Dadurch erhebliche Reduktion der Bearbeitungszeit pro Einzelteil
(=Reduktion der Stückkosten, Erweiterung der Fertigungs-Kapazität, Senkung der Durchlaufzeiten)

Die Produktegruppe Mehrspindelbohrköpfe ist umfangreich.
Je nach Anwendungsfall stehen fünf Bohrkopflinien zur Auswahl.

Ihr Ansprechspartner:
Mehrspindeltechnik: Thomas Berger, Geschäftsführer
thomas.berger@bergertech.ch
033 336 15 66


 
MSBZ Konstruktion mit 16 Spindeln

MSBZ-ER – vielseitig, robust, präzise

Der Klassiker unter den Bohrköpfen. Das Bemerkenswerte des MSBZ Systems ist die Spindel-Lagerung durch spielfrei eingehonte Nadellager. Dadurch entsteht ein präzises und äusserst robustes Lagersystem. In vielseitigen Anwendungen hat sich dieses System x-tausendfach bestens bewährt. Wir können Ihnen eine breite Palette von bereits realisierten Spindeln und Gehäusen für die Lösung Ihres Bearbeitungsproblems anbieten.

MSBS mit intergrierter Kühlmittelzuführung

MSBS – höchste Qualität, kompromisslos

Die idealen Anwendungsgebiete für MSBS-Bohrköpfe sind spanabhebend bearbeitete Präzisionsteile in grossen Serien wie z.B. Passbohrungen und Planbearbeitung von Auflagepunkten in Aluminiumdruckgussteilen. MSBS Bohrköpfe sind unser High-End-Produkt. Die Spindeln werden mit einem spielfrei vorgespannten Präzisions-Spindellagerpaket gelagert.

MSBZ-EM Konstruktion zum Senken

MSBZ-EM – klein, kleiner, am kleinsten

Die MSBZ-EM Bohrköpfe sind unsere Antwort auf Bearbeitungsaufgaben mit Lochdistanzen unter 13 mm. Mit unserer kleinsten Spindel, der EM5 Spindel, erreichen Sie einen minimalen Lochabstand von 7 mm bei einem maximalen Spanndurchmesser von 2 mm. Wie alle Spindeln in unserem Programm ist auch diese Spindel vollständig mit Wälzlagern gelagert.

MSBU Universal mit Matrizenplatte

MSBU – modulare, wiederverwendbar

Die Idee hinter den MSBU Bohrköpfen ist einzigartig: Aufgebaut aus nur fünf, wiederverwendbaren Komponenten bietet das MSBU System unseren Kunden unübertroffene Flexibilität. Das Kernstück eines MSBU Bohrkopfes ist die stabile Matrizenplatte.

MSBV mit verstellbaren Spindeln

MSBV – individuell verstellbar

Die MSBV Bohrkopflinie erlaubt unseren Kunden, die Position der Spindeln stufenlos zu verändern und dem jeweiligen Bohrbild anzupassen. MSBV Bohrköpfe eignen sich auch für kleine Losgrössen, da unzählige Bohrbilder mit dem gleichen Mehrspindelbohrkopf bearbeitet werden können. Dank der speziellen Spindelnase mit zwei Quergewinden (zur Fixierung des Vierkantes am Gewindebohrer-Schaft) eignen sich die BERGER MSBV Mehrspindelbohrköpfe sowohl zum Bohren wie auch zum Gewindeschneiden.

MSBZ-ER

MSBZ-ER – vielseitig, robust, präzise

Der Klassiker unter den Bohrköpfen. Kennzeichen des MSBZ Systems ist die Spindel-Lagerung durch spielfrei eingehonte Nadellager. Dadurch entsteht ein präzises und äusserst robustes Lagersystem. Die MSBZ-ER Bohrkopflinie ist die Bohrkopflinie mit dem breitesten Anwendungsspektrum. Der kleinste bis heute hergestellte MSBZ-ER Bohrkopf hat ein rundes Gehäuse mit nur 70mm Aussendurchmesser. Der bisher grösste MSBZ-ER Bohrkopf mit 22 Spindeln hat ein rechteckige Gehäuseform 700 x 1200mm. Eine breite Palette von bereits realisierten Spindeln und Gehäusen steht für die Lösung ihres Bearbeitungsproblems bereit.

Typische Anwendungsgebiete
Ideale Anwendungsgebiete für MSBZ-ER Bohrköpfe sind spanabhebend bearbeitete Präzisionsteile in grossen Serien wie z.B. Nachbearbeitung von Aluminiumdruckgussteilen (Gewindeschneiden).
 

Ihre Vorteile der MSBZ-ER Bohrkopflinie

Geringste Stillstandzeiten bzw. sehr hohe Verfügbarkeit der MSBZ-ER Bohrköpfe dank x-fach erprobter BERGER-Qualität.
Anpassung an die verschiedensten Kundenbedürfnisse möglich dank breiter Auswahlpalette von Spindeln.
Geeignet zum Bohren, Senken, Reiben, Gewindeschneiden, etc.
Bearbeitung von Werkstücken mit engsten Toleranzen mit optionaler Bohrerführungsplatten möglich.
Individuelle Übersetzung für jede einzelne Spindel, dank durchdachtem Aufbau des Zahnradgetriebes. (z.B. um gleiche Schnittgeschwindigkeiten bei unterschiedlichen Werkzeugdurchmessern zu erreichen)
Einsatz in engen Verhältnissen, dank kompakten Aussenabmessungen. (z.B. Drehzentren mit angetriebenen Werkzeugen)
Kurze Lieferzeiten dank grosser Spindelpalette und optimaler Lagerhaltung.
Hohe Servicebereitschaft mit «Just in time»-Lieferung, auch von Ersatzteilen.

Vollständig in der Schweiz durch BERGER technologie GmbH hergestellt.

Unsere Produkte werden aus hochwertigen Materialien mit modernen Fertigungsmaschinen von qualifizierten Mitarbeitenden unter Einhaltung von strengen Qualitätsnormen und systematischer Endkontrolle für Sie hergestellt.

Prospekt MSBZ (PDF)
 

Adaption MSBZ

Allgemeine Hinweise zur Adaption von BERGER Mehrspindelbohrköpfen

Für die Befestigung und den Antrieb eines BERGER Mehrspindelbohrkopfes ist es entscheidend, ob der Mehrspindelbohrkopf mit einem feststehenden, nicht drehbaren Teil der jeweiligen Maschine verbunden werden kann (Standard-Adaption), oder ob eine Verbindung nur mit einem drehenden Teil der Maschine möglich ist (CNC-Adaption).

Adaption Standard

Standard-Adaption

Obige Skizze zeigt die Adaption eines BERGER Mehrspindelbohrkopfes an einem nicht drehenden Teil der Maschine (z.B. Pinole, Spindelgehäuse, Befestigungswinkel, o.ä.). Die axial wirkenden Bearbeitungskräfte werden vom Mehrspindelbohrkopf mit einem Flansch an die Maschine weitergeleitet. Dieser Flansch wird auf der Maschine verschraubt oder geklemmt. Der Antriebsteil überträgt nur das für die Bearbeitung benötigte Drehmoment.

Fragebogen für Standard-Adaption (PDF)
Fax-Formular Standard-Adaption (PDF)

Adaption CNC

CNC-Adaption

Die Skizze zeigt die typische Adaption eines BERGER Mehrspindelbohrkopfes an einer CNC-Maschine. Sämtliche Bearbeitungskräfte – sowohl axial wirkende Kräfte als auch das zur Bearbeitung benötigte Drehmoment – werden über ein drehendes Antriebsteil (in der Regel ISO, CAT, BT oder HSK Konus) übertragen. Eine Drehmomentabstützung verhindert ein Mitdrehen des Gehäuses, überträgt aber keine Axial-Kräfte.

Fragebogen für CNC-Adaption (PDF)
Fax-Formular CNC-Adaption (PDF)

 

MSBS-CNC

MSBS – höchste Qualität, kompromisslos

Werkzeuge aus modernsten Werkstoffen wie Hartmetall, Cermet, oder Diamant stellen in Bezug auf Steifigkeit, Rundlauf und Drehzahlen immer höhere Anforderungen an die Bearbeitungsspindeln. Die MSBS Bohrkopflinie erfüllt diese Anforderungen in einem hohen Masse. Die mit einem Paket von drei vorgespannten Präzisions-Spindellagern spielfrei und steif gelagerten Spindeln weisen einen sehr genauen Rundlauf auf. HSK- oder Komet-ABS Spindelnasen sind ebenso verfügbar wie Weldon-, Wistle-Notch- oder ER-Spannzangen-Spindel. Gehärtete und geschliffene Zahnräder erlauben hohe Drehzahlen bei sehr kleinen Vibrationen.

Typische Anwendungsgebiete
Ideale Anwendungsgebiete für MSBS-Bohrköpfe sind spanabhebend bearbeitete Präzisionsteile in grossen Serien wie z.B. Passbohrungen und Planbearbeitung von Auflagepunkten in Aluminiumdruckgussteilen. Dank der hohem Steifigkeit der Lagerung und des perfekten Rundlaufes eignen sich diese Mehrspindelbohrköpfe speziell für den Einsatz von Hartmetallwerkzeugen.
 

Ihre Vorteile der MSBS Bohrkopflinie


Geringste Stillstandzeiten bzw. sehr hohe Verfügbarkeit der MSBZ-EM Bohrköpfe dank x-fach erprobter BERGER-Qualität.
Problemloser Einsatz von Hartmetall-Werkzeugen, durch absolut starrer Spindellagerung mit höchster Rundlaufgenauigkeit.
Anpassung an die verschiedensten Kundenbedürfnisse möglich, dank breiter Auswahlpalette von Spindeln.
Geeignet zum Bohren, Senken, Reiben, Ausdrehen und Fräsen.
Bearbeitung von Werkstücken mit engen Toleranzen, dank absolut starrer Spindellagerung mit höchster Rundlaufgenauigkeit.
Bearbeitung von Werkstücken mit engsten Toleranzen mit optionaler Bohrerführungsplatten möglich.
Individuelle Übersetzung für jede einzelne Spindel dank durchdachtem Aufbau des Zahnradgetriebes. (z.B. um gleiche Schnittgeschwindigkeiten bei unterschiedlichen Werkzeugdurchmessern zu erreichen).
Kurze Lieferzeiten dank grosser Spindelpalette und optimaler Lagerhaltung.
Hohe Servicebereitschaft mit «Just in time»-Lieferung, auch von Ersatzteilen.

Vollständig in der Schweiz durch BERGER technologie GmbH hergestellt.

Unsere Produkte werden aus hochwertigen Materialien mit modernen Fertigungsmaschinen von qualifizierten Mitarbeitenden unter Einhaltung von strengen Qualitätsnormen und systematischer Endkontrolle für Sie hergestellt.

MSBS Details auf Anfrage erhältlich

Adaption MSBS

Allgemeine Hinweise zur Adaption von BERGER Mehrspindelbohrköpfen

Für die Befestigung und den Antrieb eines BERGER Mehrspindelbohrkopfes ist es entscheidend, ob der Mehrspindelbohrkopf mit einem feststehenden, nicht drehbaren Teil der jeweiligen Maschine verbunden werden kann (Standard-Adaption), oder ob eine Verbindung nur mit einem drehenden Teil der Maschine möglich ist (CNC-Adaption).

Adaption Standard

Standard-Adaption

Obige Skizze zeigt die Adaption eines BERGER Mehrspindelbohrkopfes an einem nicht drehenden Teil der Maschine (z.B. Pinole, Spindelgehäuse, Befestigungswinkel, o.ä.). Die axial wirkenden Bearbeitungskräfte werden vom Mehrspindelbohrkopf mit einem Flansch an die Maschine weitergeleitet. Dieser Flansch wird auf der Maschine verschraubt oder geklemmt. Der Antriebsteil überträgt nur das für die Bearbeitung benötigte Drehmoment.

Fragebogen für Standard-Adaption (PDF)
Fax-Formular Standard-Adaption (PDF)

Adaption CNC

CNC-Adaption

Die Skizze zeigt die typische Adaption eines BERGER Mehrspindelbohrkopfes an einer CNC-Maschine. Sämtliche Bearbeitungskräfte – sowohl axial wirkende Kräfte als auch das zur Bearbeitung benötigte Drehmoment – werden über ein drehendes Antriebsteil (in der Regel ISO, CAT, BT oder HSK Konus) übertragen. Eine Drehmomentabstützung verhindert ein Mitdrehen des Gehäuses, überträgt aber keine Axial-Kräfte.

Fragebogen für CNC-Adaption (PDF)
Fax-Formular CNC-Adaption (PDF)

 

MSBZ-EM

MSBZ-EM – klein, kleiner, am kleinsten

Die MSBZ-EM Bohrkopflinie kommt bei kleineren Achsdistanzen zwischen den einzelnen Bohrungen zum Einsatz, dort wo die Spindeln der MSBZ-ER Bohrkopflinie zu gross sind. Oft werden MSBZ-EM Bohrköpfe mit einer Bohrerführungsplatte ausgerüstet, um die kleinen Werkzeugen nahe am Werkstück zusätzlich zu führen. Die kleinen EM-Spindeln erlauben, dank ihrer vollständig auf Wälzlagern basierenden Lagerung, hohe Drehzahlen für die kleinen Werkzeugdurchmesser.

Typische Anwendungsgebiete
Ideale Anwendungsgebiete für MSBZ-EM Bohrköpfe sind kleinere, spanabhebend bearbeitete Präzisionsteile in grossen Serien wie z.B. Zylinder und Gehäuse für Sicherheitsschlösser.
 

Ihre Vorteile der MSBZ-EM Bohrkopflinie

Geringste Stillstandzeiten bzw. sehr hohe Verfügbarkeit der MSBZ-ER Bohrköpfe dank x-fach erprobter BERGER-Qualität.
Anpassung an die verschiedensten Kundenbedürfnisse dank breiter Auswahlpalette von Spindeln.
Geeignet zum Bohren, Senken, Reiben, Gewindeschneiden, etc.
Bearbeitung von Werkstücken mit engsten Toleranzen mit optionaler Bohrerführungsplatten möglich.
Generelle Übersetzung zwischen Eingang und Spindeln problemlos machbar. (Schont bei schnelllaufenden Anwendungen die Antriebsmaschinen)
Individuelle Übersetzung für jede einzelne Spindel dank durchdachtem Aufbau des Zahnradgetriebes. (z.B. um gleiche Schnittgeschwindigkeiten bei unterschiedlichen Werkzeugdurchmessern zu erreichen)
Einsatz in engen Verhältnissen durch kompakte Aussenabmessungen. (z.B. Drehzentren mit angetriebenen Werkzeugen)
Kurze Lieferzeiten dank grosser Spindelpalette und optimaler Lagerhaltung.
Hohe Servicebereitschaft mit «Just in time»-Lieferung, auch von Ersatzteilen.

Vollständig in der Schweiz durch BERGER technologie GmbH hergestellt.

Unsere Produkte werden aus hochwertigen Materialien mit modernen Fertigungsmaschinen von qualifizierten Mitarbeitenden unter Einhaltung von strengen Qualitätsnormen und systematischer Endkontrolle für Sie hergestellt.

MSBZ-EM Details auf Anfrage erhältlich

Adaption MSBZ-EM

Allgemeine Hinweise zur Adaption von BERGER Mehrspindelbohrköpfen

Für die Befestigung und den Antrieb eines BERGER Mehrspindelbohrkopfes ist es entscheidend, ob der Mehrspindelbohrkopf mit einem feststehenden, nicht drehbaren Teil der jeweiligen Maschine verbunden werden kann (Standard-Adaption), oder ob eine Verbindung nur mit einem drehenden Teil der Maschine möglich ist (CNC-Adaption).

Adaption Standard

Standard-Adaption

Obige Skizze zeigt die Adaption eines BERGER Mehrspindelbohrkopfes an einem nicht drehenden Teil der Maschine (z.B. Pinole, Spindelgehäuse, Befestigungswinkel, o.ä.). Die axial wirkenden Bearbeitungskräfte werden vom Mehrspindelbohrkopf mit einem Flansch an die Maschine weitergeleitet. Dieser Flansch wird auf der Maschine verschraubt oder geklemmt. Der Antriebsteil überträgt nur das für die Bearbeitung benötigte Drehmoment.

Fragebogen für Standard-Adaption (PDF)
Fax-Formular Standard-Adaption (PDF)

Adaption CNC

CNC-Adaption

Die Skizze zeigt die typische Adaption eines BERGER Mehrspindelbohrkopfes an einer CNC-Maschine. Sämtliche Bearbeitungskräfte – sowohl axial wirkende Kräfte als auch das zur Bearbeitung benötigte Drehmoment – werden über ein drehendes Antriebsteil (in der Regel ISO, CAT, BT oder HSK Konus) übertragen. Eine Drehmomentabstützung verhindert ein Mitdrehen des Gehäuses, überträgt aber keine Axial-Kräfte.

Fragebogen für CNC-Adaption (PDF)
Fax-Formular CNC-Adaption (PDF)

 

MSBU-ER

MSBU – modulare, wiederverwendbar

Die Idee hinter den MSBU Bohrköpfen ist einzigartig: Aufgebaut aus nur fünf - wiederverwendbaren Komponenten bietet das MSBU System unseren Kunden unübertroffene Flexibilität. Das Kernstück eines MSBU Bohrkopfes ist die stabile Matrizenplatte. Diese Platte gibt dem Bohrkopf das Bohrbild. Die Spindel- und Getriebekomponenten werden auf dieser Platte montiert. Diese Einheit wird zum Schluss im Gehäuse positioniert und verschraubt. Wird ein neues Bohrbild benötigt, muss nur die Matrizenplatte ausgetauscht werden. Alle anderen Komponenten sind wiederverwendbar.

Typische Anwendungsgebiete
Ideale Anwendungsfälle für MSBU Bohrköpfe sind spanabhebend bearbeitete Teile in kleineren, häufig wiederkehrenden Serien. Im Vordergrund stehen dabei Flanschbohrbilder und Anwendungen zum Gewindeschneiden als Nachbearbeitung von gestanzten Teilen.
 

Ihre Vorteile der MSBU Bohrkopflinie

Neue Bohrbilder können ohne grossen Aufwand dank überlegter Modulbauweise realisiert werden. Für ein neues Bohrbild muss lediglich eine neue Matrizenplatte hergestellt oder beschafft werden.
Das heisst für einen neuen Mehrspindelbohrkopf können 90% des alten Bohrkopfes wiederverwendet werden!
Dabei ist die Anzahl Spindeln durch das Weglassen bestehender oder durch den Einbau neuer Spindeln problemlos veränderbar.
Einfache Reparatur vor Ort durch den Kunden dank austauschbaren Modulen.
Geringste Stillstandzeiten bzw. sehr hohe Verfügbarkeit der MSBZ-ER Bohrköpfe dank x-fach erprobter BERGER-Qualität.
Anpassung an die verschiedensten Kundenbedürfnisse dank breiter Auswahlpalette an Spindeln.
Geeignet zum Bohren, Senken, Reiben, Gewindeschneiden, etc.
Kurze Lieferzeiten durch grosser Spindelpalette und optimaler Lagerhaltung.
Hohe Servicebereitschaft mit «Just in time»-Lieferung, auch von Ersatzteilen.

Vollständig in der Schweiz durch BERGER technologie GmbH hergestellt.

Unsere Produkte werden aus hochwertigen Materialien mit modernen Fertigungsmaschinen von qualifizierten Mitarbeitenden unter Einhaltung von strengen Qualitätsnormen und systematischer Endkontrolle für Sie hergestellt.

Prospekt MSBU (PDF)

Adaption MSBU

Allgemeine Hinweise zur Adaption von BERGER Mehrspindelbohrköpfen

Für die Befestigung und den Antrieb eines BERGER Mehrspindelbohrkopfes ist es entscheidend, ob der Mehrspindelbohrkopf mit einem feststehenden, nicht drehbaren Teil der jeweiligen Maschine verbunden werden kann (Standard-Adaption), oder ob eine Verbindung nur mit einem drehenden Teil der Maschine möglich ist (CNC-Adaption).

Adaption Standard

Standard-Adaption

Obige Skizze zeigt die Adaption eines BERGER Mehrspindelbohrkopfes an einem nicht drehenden Teil der Maschine (z.B. Pinole, Spindelgehäuse, Befestigungswinkel, o.ä.). Die axial wirkenden Bearbeitungskräfte werden vom Mehrspindelbohrkopf mit einem Flansch an die Maschine weitergeleitet. Dieser Flansch wird auf der Maschine verschraubt oder geklemmt. Der Antriebsteil überträgt nur das für die Bearbeitung benötigte Drehmoment.

Fragebogen für Standard-Adaption (PDF)
Fax-Formular Standard-Adaption (PDF)

Adaption CNC

CNC-Adaption

Die Skizze zeigt die typische Adaption eines BERGER Mehrspindelbohrkopfes an einer CNC-Maschine. Sämtliche Bearbeitungskräfte – sowohl axial wirkende Kräfte als auch das zur Bearbeitung benötigte Drehmoment – werden über ein drehendes Antriebsteil (in der Regel ISO, CAT, BT oder HSK Konus) übertragen. Eine Drehmomentabstützung verhindert ein Mitdrehen des Gehäuses, überträgt aber keine Axial-Kräfte.

Fragebogen für CNC-Adaption (PDF)
Fax-Formular CNC-Adaption (PDF)

 

MSBV

MSBV – individuell verstellbar

Die MSBV Bohrkopflinie erlaubt unseren Kunden die Position der Spindeln stufenlos zu verändern und dem jeweiligen Bohrbild anzupassen. Dank der speziellen Spindelnase mit zwei Quergewinden (zur Fixierung des Vierkantes am Gewindebohrer-Schaft) eignen sich BERGER MSBV Mehrspindelbohrköpfe sowohl zum Bohren wie auch zum Gewindeschneiden. Als Zubehör erhältliche Einstell-Schablonen (bereits nach Ihren Angaben bearbeitet oder als Rohlinge) vereinfachen und erleichtern die rasche Einrichtung neuer Bohrbilder.

Typische Anwendungsgebiete
Die MSBV Familie wurde als Hilfsmittel für die Kleinserien-Fertigung von spanabhebend zu bearbeitenden Teilen konzipiert. Rasch für ein neues Bohrbild eingestellt, helfen sie unseren Kunden schon ab Serien von ca. 100 Stück. die Fertigungszeiten und damit die Bearbeitungskosten drastisch zu senken.

Ihre Vorteile der MSBV Bohrkopflinie

Neue Bohrbilder können schnell und leicht durch einfaches Verstellen der Spindelträger erreicht werden.
Dabei bleibt die Anzahl Spindeln unveränderbar.
Die Bohrbilder mit zwei oder drei Bohrungen müssen regelmässig bzw. symmetrisch sein.
Geeignet zum Bohren, Senken, Gewindeschneiden, etc.
Geringste Stillstandzeiten bzw. sehr hohe Verfügbarkeit der MSBZ-ER Bohrköpfe dank x-fach erprobter BERGER-Qualität.
Kurze Lieferzeiten dank optimaler Lagerhaltung.
Hohe Servicebereitschaft mit «Just in time»-Lieferung, auch von Ersatzteilen.

Vollständig in der Schweiz durch BERGER technologie GmbH hergestellt.

Unsere Produkte werden aus hochwertigen Materialien mit modernen Fertigungsmaschinen von qualifizierten Mitarbeitenden unter Einhaltung von strengen Qualitätsnormen und systematischer Endkontrolle für Sie hergestellt.

Prospekt MSBV (PDF)

Adaption MSBV

Allgemeine Hinweise zur Adaption von BERGER Mehrspindelbohrköpfen

Für die Befestigung und den Antrieb eines BERGER Mehrspindelbohrkopfes ist es entscheidend, ob der Mehrspindelbohrkopf mit einem feststehenden, nicht drehbaren Teil der jeweiligen Maschine verbunden werden kann (Standard-Adaption), oder ob eine Verbindung nur mit einem drehenden Teil der Maschine möglich ist (CNC-Adaption).

Adaption Standard

Standard-Adaption

Obige Skizze zeigt die Adaption eines BERGER Mehrspindelbohrkopfes an einem nicht drehenden Teil der Maschine (z.B. Pinole, Spindelgehäuse, Befestigungswinkel, o.ä.). Die axial wirkenden Bearbeitungskräfte werden vom Mehrspindelbohrkopf mit einem Flansch an die Maschine weitergeleitet. Dieser Flansch wird auf der Maschine verschraubt oder geklemmt. Der Antriebsteil überträgt nur das für die Bearbeitung benötigte Drehmoment.

Fragebogen für Standard-Adaption (PDF)
Fax-Formular Standard-Adaption (PDF)

Adaption CNC

CNC-Adaption

Die Skizze zeigt die typische Adaption eines BERGER Mehrspindelbohrkopfes an einer CNC-Maschine. Sämtliche Bearbeitungskräfte – sowohl axial wirkende Kräfte als auch das zur Bearbeitung benötigte Drehmoment – werden über ein drehendes Antriebsteil (in der Regel ISO, CAT, BT oder HSK Konus) übertragen. Eine Drehmomentabstützung verhindert ein Mitdrehen des Gehäuses, überträgt aber keine Axial-Kräfte.

Fragebogen für CNC-Adaption (PDF)
Fax-Formular CNC-Adaption (PDF)

 

Über uns

Ein qualifiziertes und motiviertes Team, das sich für unsere Firma und unsere Kunden engagiert, ist die wichtigste Voraussetzung für unseren Erfolg. – Erfolg auf den wir Stolz sind!

Kontakt

  • BERGER technologie GmbH
  • C.F.L. Lohnerstrasse 28E
  • CH-3645 Gwatt/Thun (Switzerland)
  •  
  • +41 33 336 15 66
  • +41 33 336 16 66
  • info@bergertech.ch

Download

Prospekte, Flyer, Bedienungsanleitungen, Technische Daten, Preislisten etc. zum Downloaden als PDF


Preislisten